Home
Programm
Dekanat Ehingen-Ulm
Kirchengemeinden im
Alb-Donau-Kreis
Kirchengemeinden im
Stadtkreis Ulm/Kirchenblatt
Einrichtungen
Kindertageseinrichtungen
Verbände
Links
Kontakt
Impressum
Stellenangebote
.
Dialogprozess
Herzlich willkommen
auf der Homepage des Katholischen Dekanats Ehingen-Ulm.

In Kirchengemeinden und katholischen Einrichtungen zeigt sich ein lebendiges und vielfältiges Zeugnis christlichen Lebens in unserer Zeit. Wir hoffen, dass Sie die Informationen, die Sie suchen, schnell und gut finden.

Matthias Hambücher, Dekan
Dr. Wolfgang Steffel, Dekanatsreferent


Angebote im Oktober


„Jubilieren, meditieren“ – Musikalisch-besinnlicher Abend zur Dreifaltigkeit

Am Freitag, 24. Oktober, 19 Uhr findet in der Dreifaltigkeitskirche auf dem Kapellenberg in Oberdischingen eine besinnliche Abendstunde mit Musik statt. „Wir laden Menschen zum Auftanken und zum Aufdanken ein“, sagt Dekanatsreferent Dr. Wolfgang Steffel. „Die Besucher können beim Hören sanften Saitenspiels Kraft schöpfen und in gemeinsamen Liedern Gott den Dreieinen loben und ihm danken.“ Wolfgang Steffel und Markus Knecht spielen Sonatinen von Beethoven, die dieser eigens für die selten zu hörende Kombination von Mandoline und Cembalo komponierte. Dazu kommen trinitarische Texte aus der Feder geistlicher Lehrer und von Menschen von heute. Ausgewählte Dreifaltigkeitssymbole werden in Kurzbesinnungen erschlossen, vom Kleeblatt bis zum dreibeinigen Stuhl, der allzeit stabil steht. Der Abend gehört zum „Jahr der Dreieinigkeit“, das im Dekanat Ehingen-Ulm 2014 begangen wird. Der Eintritt ist frei. Wer sich mit einem Gedanken, einer Glaubenserfahrung oder einem Symbol einbringen möchte, kann sich bei der Dekanatsgeschäftsstelle Ehingen-Ulm, Olgastr. 137, 89073 Ulm, Tel.: 0731 / 9206010, E-Mail: dekanat.eu@drs.de melden.



Besinnungs- und Informationstag für Trauernde

Die katholische Klinikseelsorge in Ulm lädt am Samstag, 25. Oktober von 9 bis 17 Uhr Trauernde zu einem Besinnungs- und Informationstag ins Dreifaltigkeitskloster in Laupheim ein. Die Teilnehmer/-innen erfahren, wie sie mit der Trauer leben können, wie sie sich selbst helfen können und wann sie sich Hilfe von außen holen sollten. Ebenso wird erschlossen, wie Symbole und Rituale weiterhelfen können und welche Kraft die Botschaft des christlichen Glaubens geben kann. Die Leitung haben in der Trauerbegeleitung erfahrene Referenten, Pastoralreferent Albert Rau, Gemeindereferentin Annette Handte und Dipl. Pädagogin Rachel Rau. Anmeldungen sind in der Dekanatsgeschäftsstelle Ehingen-Ulm, Tel.: 0731/9206010, E-Mail: dekanat.eu@drs.de bis Mittwoch, 22. Oktober möglich. Dort kann auch ein genaues Programm angefordert werden.