Gesamt­kirchen­gemeinderat

Der Gesamtkirchengemeinderat tagt drei Mal im Jahr und vertritt die katholische Gesamtkirchengemeinde der Stadt Ulm.

Das Gremium

Der Gesamtkirchengemeinderat vertritt die katholische Gesamtkirchengemeinde Ulm. Jede der 10 Kirchengemeinden entsendet mindestens zwei Vertreter aus ihrem Kirchengemeinderat. Die leitenden Pfarrer sind Mitglieder des Gesamtkirchengemeinderates.

Außerdem ist ein Vertreter der Gemeinden für Katholiken anderer Muttersprache, ein Jugendvertreter sowie ein pastoraler Vertreter zu berufen. Diese sind beratend tätig. Beratend ist außerdem das Verwaltungszentrum mit dem Gesamtkirchenpfleger vertreten.

Zurzeit besteht das Gremium aus 28 stimmberechtigten Mitgliedern.

Aufgaben des Gesamtkirchengemeinderats

In der Regel tagt der Gesamtkirchengemeinderat dreimal im Jahr. Gegenstände des Gremiums sind der Haushalt der Gesamtkirchengemeinde, Baumaßnahmen, Liegenschaften, und gemeinsame, pastorale Aktivitäten in Ulm. Gerade letzteres wird in Zukunft mehr Raum einnehmen in Zeiten zurückgehender personeller Ressourcen.

Leitung

Vorsitzender
Dekan Ulrich Kloos

Stellvertretender Vorsitzender
Pfarrer Dr. Michael Estler

Zweite Vorsitzende
Barbara Comes

Stellvertretende Zweite Vorsitzende
Dr. Cornelia Bald

Ausschüsse und Untergremien

Geschäftsführender Ausschuss

Die laufende Arbeit des Gesamtkirchengemeinderates erledigt der Geschäftsführende Ausschuss, dem jeweils ein Mitglied jeder Kirchengemeinde angehört.

Bauausschuss

Vor der Erstellung des nächsten Doppelhaushaltes tagt der Bauausschuss der Gesamtkirchengemeinde mehrfach, um die anstehenden Baumaßnahmen zu begutachten und zu bewerten.

Kindergartenausschuss

Im Kindergartenausschuss der Gesamtkirchengemeinde wird die Qualität der Kindergartenarbeit ständig weiterentwickelt. In ihm vertreten sind neben Vertretern der Kirchengemeinden, Erzieherinnen und Elternbeiräte.

Kindergartengeschäftsführung

Die Kindergartengeschäftsführung kümmert sich um die laufenden, personellen Veränderungen in den 21 von der katholischen Gesamtkirchengemeinde getragenen Einrichtungen.